News Ticker

Anzeige: wie wir Urlaubsgrüße mit MyPostcard versenden

Werbung Button
Kannst du dich noch daran erinnern, wie du „früher“ auf Reisen zig Postkarten verschickt hast?

Dafür musstest du nicht nur Postkarten kaufen. Der Erwerb von Briefmarken gehörte dazu.

Heute klappt das einfach und schnell. Du schickst deinen Freunden eine Mail mit Fotos. Oder teilst deine Erinnerungen auf Instagram.

Allerdings werden wir mit elektronischen Nachrichten überflutet. Wie wäre es, zur Abwechslung eine Postkarte zu verschicken? Nicht wie man das früher gemacht hat. Mit Briefmarke und der Suche nach einem Briefkasten.

Stell dir vor du verschickst eine Postkarte so wie man das heute tut. Ich erzähle dir von unseren Erfahrungen mit MyPostcard.

My Postcard

Screenshot von der myPostcard Website

Den Service der Website habe ich jahrelang genutzt. Bevor ich gefragt wurde, ob ich Interesse an einer Kooperation habe.

Wieso? Auf meinen Reisen erstelle ich zig persönliche Urlaubsfotos. Einige der Bilder, die du hier auf meinen Postkarten siehst, hat Annett Krönert von fuertephoto gemacht.

Wir haben Familie, Freunden und Verwandten Postkarten mit tollen Motiven von unseren Kids geschickt. Wie sie im Sand eine Burg bauen oder vergnügt ins Meer laufen.

my postcard

Screenshot von der myPostcard Website

Die Tante meines Mannes hat momentan kein Internet. Wie praktisch, wenn sie eine personalisierte Fotokarte per Post erhält.

Klasse, dass die Umsetzung einfach ist. Erst klicke ich auf „Karte versenden“. Dann suche ich mir einen Style aus. Ich wähle eine Collage, damit ich mehrere Bilder drucken kann.

Es gibt bei den Designs auch allgemeine Motive. Zum Beispiel zum die Themen „Einladung“ oder „Abi geschafft“. Aber ich wähle ausschließlich Varianten mit eigenen Fotos.

Postkarte mit eigenem Foto verschicken

Screenshot von der myPostcard Website

Das ist authentisch und gibt einen persönlichen Touch. Und wer mich kennt, der weiß, dass es mir nie an eigenen Bildern mangelt.

Im nächsten Schritt klicke ich auf „Foto vom Computer hochladen“ und füge meine Bilder ein. Passt alles? Ja. Nun gehe ich auf „weiter“ und füge den Text und die Adresse ein.

Ich wähle eine Schreibschrift aus. Praktisch, dass man die Grußworte leicht lesen kann. Kennst du auch diese Postkarten, wo du aufgrund der Sauklaue Wörter erraten musst? 🙂

family_wilde_center_parc

Fotografin: Elischeba Wilde (Familien-Selfie)

Wenn alles passt gehe ich mit der Maus auf den Button „Abschicken“. Fertig! Ab 1,99 Euro inklusive Porto und Versand.

Wie schnell versendet wird? Ich bekomme bereits zwei Tage nach dem Verschicken die erste Danksagung von Freunden.

Hast du schon mal elektronisch eine Postkarte mit eigenen Fotos verschickt?

Schau mal hier bei MyPostcard nach!

Alles Liebe von Elischeba

Photo Credits: Screenshot MyPostcard (Danke für die Genehmigung)

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos dazu:
https://www.trusted-blogs.com/tipps/werbekennzeichnung/

Folge mir auf Instagram und Facebook, damit wir in Verbindung bleiben.
 
VG Wort Zähler

3 Kommentare zu Anzeige: wie wir Urlaubsgrüße mit MyPostcard versenden

  1. Tolle Idee! Mach ich auch mal. Scheint wirklich einfach zu sein.

  2. Hey ich habe keine Postkarte von dir gekriegt. 🙂 Aber die sehen gut aus!

  3. Tolle Idee! Mir gefallen deine Fotos unheimlich gut!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere