News Ticker

Ayurveda Kur in Deutschland, Vorbereitungen

Werbung Button
Gerade habe ich genüsslich die winterliche Ente mit gefülltem Backobst genossen, welche mein Schatz liebevoll für uns zubereitet hat.

Dann kam die Mail: die nächsten Tage möglichst vegetarisch oder vegan essen. Von wem ich diese Nachricht erhalten habe und warum? Das erzähle ich dir.

papaya_salat

Fotograf: Martin Helmers

Ich nehme an einer „Panchakarma Kur“ teil. Was das ist? Eine königliche Behandlungsform aus der alten indischen Naturheilkunde. Diese ayurvedische Therapie aktiviert die natürlichen Regulationsmechanismen des Körpers.

Tee_Elischeba_1

Fotograf: Andreas Wies

Damit die Kur für mich ein optimales Ergebnis hat, sollte ich folgende Vorbereitungen treffen:

  • Mindestens zweieinhalb Liter warme Getränke pro Tag – kein Kaffee oder Schwarztee und möglichst kein Alkohol.
  • Warme Mahlzeiten, viele Kräuter, wenig Gebratenes und wenig tierisches Eiweiß.
  • Die letzten beiden Tage vor der Kur möglichst gar kein tierisches Eiweiß, im Idealfall komplett vegetarisch bis vegan speisen.

Vegetarisch zu essen bekomme ich hin. Vegan wird dagegen schwierig. Das fängt schon beim Frühstück an – was schütte ich mir dann ins Müsli? Wer hat Tipps für mich?

Welche Behandlungen werde ich vor Ort erleben? Das werde ich euch die nächsten Tage verraten.

Am 3. Januar 2011 geht es los – hier werde ich übernachten und die Kur erleben.

Außerdem wird mich die Presse aus dem Raum Rheinhessen begleiten.

Alles Liebe von

Elischeba

Offenlegung: als Journalistin bekomme ich den Aufenthalt für meine Recherche gestellt. Vielen Dank dafür!
 
VG Wort Zähler

9 Kommentare zu Ayurveda Kur in Deutschland, Vorbereitungen

  1. Was Sie alles machen: Klettern, tauchen, auf Elefanten reiten, in Höhlen klettern und nun eine „Pancha Kur“ – bin gespannt auf die Fotos (werden doch welche gemacht, oder?).

  2. Elischeba, Du weißt, dass Du Dir da eine Woche lang nicht die Haare waschen darfst? Bis jetzt habe ich Dich im Fernsehen nämlich immer nur perfekt gestylt gesehen 😉

    Na ja, zumindest war das bei uns in Indien so, ist aber auch schon fast zehn Jahre her. Gemäß deren Homepage (Dein Link) scheint diese Kur auch recht authentisch zu sein. Bin mal auf Deinen Bericht gespannt!

  3. Bei einem Mann löscht nur BIER den Durst +Scherz+

    Was soll ich Heißes trinken, wenn ich keinen Kaffee darf? Tee??? Empfiehlst Du uns nicht wirklich, oder?

    Neeee, Spaß bei Seite: Meine Frau quengelt schon lange, ich soll ihr mal Ayurveda Kurzurlaub schenken. So für ein verlängertes Wochenende oder so. Ich zeig ihr den Blog mal. Für Weihnachten habe ich ein Schönheitstag im Wellness Center für sie gehabt und zum Geburtstag (Oktober) will sie eben so ne „Frauenkur“ 🙂

    Habe allerdings auf Deiner Hauptseite gelesen, dass Du in Sri Lanka nach der Ayurveda Kur drei Monate enthaltsam leben musstest. Sag bloß, Du hast Dich daran gehalten????

    Ich lese mal hier mit, ob die das in „Hessen“ auch empfehlen und wenn nicht , DANN schick` ich meine Frau dahin *LOL*

    Grüße, Herbi

  4. Elke M.,Ober-Ramstadt // 28. Dezember 2010 um 16:30 // Antworten

    wusste gar nicht, dass in „meiner Nähe“ die Möglichkeit einer Ayurveda Kur besteht – toll! 🙂 VIEL Freude – ich beneide Sie!!!

  5. Ich habe mal auf Mallorca eine „Ayurveda Kur“ mit gemacht, bei der abends um 21 Uhr „Fleischberge“ gegrillt wurde. Die tägliche Massage war das EINZIGE, was überhaupt ansatzweise mit Ayurveda zu tun hatte! Die Finca war zwar ganz nett und ZEN-Bogenschießen wurde auch angeboten, aber wo bitteschön ist das Ayurveda? Bin mal gespannt auf Ihren Bericht. Es ist nicht leicht, einen Anbieter zu finden, der tatsächlich authentisches Ayurveda anbietet!

  6. bin gespannt, elli

  7. Das könnte ich jetzt auch gebrauchen – fühle mich in der dunklen Jahreszeit immer total ausgelaugt!

  8. Vegetarisch finde ich lecker, aber auf meinen Yoghurt am Morgen könnte ich nicht verzichten 😉

  9. Danke für den Tipp. Der Artikel wurde mir angezeigt, als ich einen neuen Bericht von dir gelesen habe. Ich habe die Website angeklickt und finde, dass die Kur spannend klingt. Behalte ich mal in Erinnerung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere