News Ticker

Grüße aus dem Kamp Hotel in Cuxhaven

Offenlegung: Danke ans Kamp Hotel für Kost und Logis im Rahmen meiner Bloggerreise. Die Gedanken sind meine eigenen.

Im März 2014 schlendern wir in Duhnen am Strand von Cuxhaven entlang. Sehnsuchtsvoll schaue ich nach oben. „Schau mal, Mausi, in dem Hotel da würde ich gern übernachten.“

Super Lage mit tollem Blick aufs Watt. Als wir abends im Wohlfühl- und Genuss-Bistro „Kamp’s“ leckere Burger essen, ist unser Entschluss gefasst. Wir kommen wieder und das ist unser Hotel.

Was ist heute anders als vor drei Jahren? Wir haben ein Kind mehr dabei und alle 19 Ferienapartments des Aparthotel Kamp wurden frisch renoviert.

Kamp Hotel

Fotografin: Elischeba Wilde

Das erste Treffen mit Annette Kamp ist „turbulent“. Unser zweijähriges Töchterchen befindet sich auf Papas Arm, als sie Haushund „Bonny“ entdeckt.

Mit voller Wucht stürzt sich unser Emchen kopfüber mit einem Ruck nach vorn. Unsere Herzen klopfen, während wir gleichzeitig versuchen den Wildfang von allen Seiten aufzufangen.

Emilys Augen leuchten und sind auf den hübschen Jack Russell Terrier fixiert. Die Maus können wir halten, aber nicht den Sand, der aus der umgekrempelten Hose fällt. Das Inhaberpärchen ist cool, witzig und unkompliziert. Annette nimmt selbst einen Besen in die Hand und fegt den Sand rasch weg.

Die Liebe zwischen Hündchen und Minimenschlein beruht auf Gegenseitigkeit. Bonny springt auf Emily zu und verpasst ihr einen kräftigen Knutscher.

Wattwanderung Cuxhaven

Fotograf: Pierre Wilde

Zurück auf unserem Appartement 340 strahlen unsere Augen. Wir stehen auf dem Balkon und haben einen fantastischen Blick über den Strand, aufs Wattenmeer und die Insel Neuwerk.

In unserer komfortabel eingerichteten Ferienwohnung gibt es reichlich Platz. Ich mag den angesagten „Beach-House-Style.“ Pierre schwärmt davon, dass er selten auf einem Bett so gut schläft wie hier.

Boxspringbett

Fotografin: Elischeba Wilde

Tägliche Reinigung gibt es nicht – wir haben allerdings einen Staubsauger im Schrank stehen. Und eine kleine Küche.

Die nutzen wir nicht, weil es noch schöner ist, in die hauseigenen Restaurants zu gehen. Am ersten Abend essen wir im schicken Restaurant „Vier Jahreszeiten“.

Restaurant Vier Jahreszeiten Cuxhaven

Fotografen: Elischeba & Pierre Wilde

Wir genießen Speisen aus frischen Produkten der Region und feine Kreationen aus der internationalen Küche.

Ein absolutes Highlight gleich zu Beginn: Eine duftende, feinwürzige Fischbrühe mit einem Hauch Safran und Gemüse Julienne ergießt sich gekonnt über ein Edelfischragout und lässt mit Recht Vorfreude aufkommen.

Freundliches Personal liefert uns weitere raffinierte Gerichte. Wir genießen das tolle Ambiente am Fenster und schauen auf den Deich.

Deich Duhnen

Fotografin: Elischeba Wilde

In zwangloser Atmosphäre sitzen wir heute Abend im Wohlfühl- und Genuss-Bistro „Kamp’s. Ist es wieder so lecker wie vor drei Jahren?

Ich bin zwar kein spezieller Burger Fan, aber diese schmecken richtig saftig und sind hausgemacht.

Bistro Kamp Hotel Burger

Fotografin: Elischeba Wilde

Hat das Hotel einen Haken? Wenn du so einen schlechten Orientierungssinn hast wie ich, dann verläufst du dich.

Um vom schönen Schwimmbad in meine Ferienwohnung zu gelangen, muss ich von einem Aufzug in den nächsten. Plötzlich befinde ich mich mitten in der schicken Lido Bar. Als ich mit meinem weißen Morgenmantel und Hotelschlappen verloren im Raum stehe, sind alle Augen auf mich gerichtet.

Ich husche mit hochrotem Kopf durch und erreiche meinen heiß ersehnten Aufzug Richtung Zimmer 340. Dann trete ich in unser Appartement und erzähle meinem Mann, wie schön der Pool ist. Und dass ich mich verlaufen habe. Das kennt er bereits. 😉

Schwimmbad Kamp Hotel

Fotografin: Elischeba Wilde

Morgen werde ich mich garantiert wieder verlaufen. Da gehen wir ins Thalassozentrum ahoi! – die haben ausgebaut. Noch größer heißt bei mir auch „noch mehr suchen“ wo was ist.

Ich freue mich trotzdem drauf. Auf meinem Youtube Kanal ElischebaTV wirst du bald ein Video sehen. Außerdem erzähle ich dir zeitnah von unserer Wattwanderung und was Cuxhaven für Familien bietet.

Bis bald und liebe Grüße von Elischeba

Hinweis: Danke ans Kamp Hotel für Kost und Logis im Rahmen meiner Bloggerreise. Die Gedanken sind meine eigenen.

Adresse und Website:

Aparthotel Kamp

Duhner Strandstraße 5-9

27476 Cuxhaven-Duhnen

Tel. +49 (0)4721 403-0

Hier geht es zur Website vom Aparthotel Kamp
 

10 Kommentare zu Grüße aus dem Kamp Hotel in Cuxhaven

  1. bei der Sache mit dem Aufzug musste ich lachen … das Hotel gefällt mir, ich war noch nie in Cuxhaven … weiß auch nicht wieso 😉

  2. soo ein schönes Hotel, da wäre ich jetzt auch gerne 🙂

  3. Hi Elischeba,
    ein wirklich schöner Artikel über ein sehr schönes Hotel. Danke für den Tipp und Deine fundierte Bewertung. Bei meinem nächsten längeren Trip nach Hamburg werde ich sicher einen Abstecher nach Cuxhaven machen und zumindest das Restaurant „Vier Jahreszeiten“ ausprobieren. Das Edelfischragout in der Fischbrühe lacht einen richtig an und macht Appetit auf mehr.

  4. das Poolbild ist klasse 😉

  5. sieht alles sehr sehr nett aus, ich mag solche Hotels mit Schwimmbad, viel Platz und tollem Essen, aber wer mag das nicht? 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*