News Ticker

Reisefotos auf Leinwand drucken – meine Erfahrungen

Meine Güte, ist das gerade ein Depri-Wetter bei uns in Deutschland. Es gibt so schöne amerikanische Kitschfilme, wo Weihnachten ein bisschen anders aussieht. Schnee, der in der Sonne glitzert. Schlitten fahren und Eismänner mit Karottennase bauen.

Bei uns schüttet es ja beinahe pausenlos – die Stunden mit Tageslicht sind gezählt.

Was dagegen hilft? In die Sonne fliegen. Wenn das nicht geht, dann eben Sommerurlaube an die Wände bringen.

Ich teste den Service von Prentu – da gibt es unter anderem die Möglichkeit, seine Reisefotos auf großen Leinwänden zu verewigen.

collageversuch1Aber was tut Frau, wenn sie sich vor lauter Bilder nicht entscheiden kann? Prentu bietet auch Collagenvorlagen.

Allerdings möchte ich etwas Spezielles haben und bitte einen Bekannten darum, mir eine eigene Collage in der Größe 75 mal 50 Zentimeter zu basteln.

Ich finde, dass es auflockernd wirkt, eine Querformat Collage und eine im Hochformat nebeneinander zu hängen.

Auf der Homepage von Webprint (vormals Prentu) sind die Vorgänge selbsterklärend und einfach.

Ein bisschen schwierig finde ich es, Fotos zu finden, welche rechts und links genug Platz für die Umrandung der Leinwand lassen.

Deswegen kann ich eine Rahmendicke von vier Zentimetern komplett vergessen – da wird einfach zu viel vom Foto weggeschnitten.

collage2

Vorteilhaft finde ich die rote Linie, die ganz genau zeigt wo die Leinwand frontal endet und wo ein wichtiger Teil des Bildes an den Rand gedruckt werden könnte. Dieser Bereich ist zwischen der roten und orangefarbigen Linie zu sehen.

Also lade ich die Collagen beide hoch und bekomme bereits wenige Tage später die Ergebnisse vom Postboten in die Hand gedrückt.

Hey, schnell auspacken. Ich bin mächtig gespannt. Die Collage im Querformat ist schon mal super.

wandlw

Aber … Hilfe …  was ist denn mit der anderen passiert? Rasch rufe ich den Kumpel an, der mir die Collagen gebastelt hat. „Ja, um wenige Zentimeter ist das Bild in die Länge verzerrt“ erklärt er mir – das würde an der Größe 75 x 50 mit zwei Zentimetern Rahmen liegen.

Mein Schatz Pierre findet es vorteilhaft, dass er länglicher und schlanker wirkt – bei meinem ohnehin schmalen Gesicht ist das alles andere als schön.

Der Kumpel am anderen Ende des Apparates schlägt vor, mir die Collage noch mal zu überarbeiten – er hätte eine Idee für Plan B.

planb

Mit Photoshop setzt er am Rand noch mal was dran. Na toll – aber jetzt habe ich die ja schon gedruckt – und der Preis von knapp 60 Euro pro Collage ist zwar angemessen, aber trotzdem auch kein Schnäppchen.

Für die Zukunft habe ich wieder mal etwas gelernt. Lieber zwei mal hinschauen und dabei noch genauer auf die exakten Abmessungen und Zuschnitte achten. Aber Prentu kann nix dafür. Mit der neuen Collage würde ja alles bestens aussehen.

Ob ich ansonsten zufrieden bin? Ja, die Farben werden sehr originalgetreu wiedergegeben. Bei der Schärfe kommt es natürlich auch immer ein bisschen auf die Auflösung an – mit 200 dpi und einer Dateigröße der JPEG-Bilddatei von 15 MB pro Collage bin ich bei 75 x 50 Zentimetern super gut ausgekommen.

Auch wenn mich mein „in die Länge gezogenes Gesicht“ rechts vom Greifvogel auf der gedruckten Leinwand ein wenig nervt – das Ziel ist erreicht: Für ein paar Sekunden kann ich zumindest in Gedanken dem Schmuddelwetter entfliehen und habe tolle Reisen vor Augen.

Wer von euch liegt über Weihnachten in der Sonne? Falls ja: Ich gönne es euch. Aber nehmt mich beim nächsten Mal mit. 😉

Bis bald wieder, schöne Feiertage und alles Liebe von Elischeba

Photo Credits: Screenshots Webseite Prentu und privat

Disclaimer: Danke an Prentu für die Muster zum Testen

Artikel Empfehlung auf meinem Mamablog: Hier gibt es meine Fotos auf einer Uhr, Tasse und im Kalender zu sehen – Produkttest (ebenfalls Prentu) mit Kinderfotos vom Söhnchen

 

3 Kommentare zu Reisefotos auf Leinwand drucken – meine Erfahrungen

  1. schöner authentischer bericht … wobei das mit dem gesicht wahrscheinlich nur dir auffällt … aber ich bin häufig auch so kritisch mit mir selber 🙂

  2. Kann mich nur anschließen sehr schöne Fotos 🙂 , die man auf jeden Fall auf einer Leinwand festhalten sollte. Hab bis jetzt noch keine Erfahrungen gemacht, deswegen ist der Beitrag sehr hilfreich. Mache bald Urlaub in einem Wellness Südtirol 5 Sterne Hotel und da wollte ich auch ein paar schöne Eindrücke auf einer Leinwand festhalten. Lieben Gruß

    http://www.belvita.it

  3. die sehen toll aus, du hast auch so schöne Fotos

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*