News Ticker

Ausflug nach Bremerhaven – Schifffahrtsmuseum und SeeStadtFest 2017

Bereits der Name „Bremerhaven“ versprüht maritimes Flair. Wir möchten uns heute von Schiffen, Windjammern und Segeltüchern in die Welt der Seefahrer entführen lassen.

Im kinderfreundlichen Seepark Burhave haben wir prima geschlafen. Unser Nachbar wohnt an der Ostsee und macht in Butjadingen Urlaub. Ich frage ihn, ob er die Landschaft zu Hause nicht schöner findet.

Er wollte Abwechslung haben, erzählt er mir. Die Nordsee hat ihren besonderen Reiz. Heute möchten wir Bremerhaven erkunden. Abenteuerlich ist bereits die Anreise.

Weser Fähre

Fotografin: Elischeba Wilde

Unser Navigationssystem schlägt die Route mit der Weserfähre vor. Die Kinder kreischen fröhlich, als wir ihnen erzählen, dass wir mit dem Auto auf ein großes Schiff fahren.

Wir steigen aus unserem Wagen aus und laufen aufs Deck. Die Silhouette von Bremerhaven kommt näher. Das Tor zur weiten Welt. Ich sehe das Atlantic Hotel Sail City, in dem wir im Sommer 2011 übernachtet haben.

Atlantic Hotel Sail City Bremerhaven

Fotografin: Elischeba Wilde

Es gibt zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten in Bremerhaven. Vom Auswandererhaus habe ich euch bereits im Juli 2011 berichtet.

Heute starten wir unseren Tagesausflug mit dem Deutschen Schifffahrtsmuseum.

Wir befinden uns an einem Ort zum Mitmachen. Im »Miniport« im Untergeschoss des Deutschen Schifffahrtsmuseums erleben Gäste Schiffsfahrten hautnah.

Schifffahrtsmuseum Bremerhaven

Fotograf: Pierre Wilde

Wir dürfen Hochseeschlepper und Fischereischutzboot per Fernbedienung selber steuern. Glaubt mir: Da wird jeder Mann zum Kind. Anschließend gibt es eine Urkunde für die Kids. Sie sind jetzt offizielle Seefahrer.

Wir dürfen uns überall umschauen. Ob am offenen Deck, in den Salons für Fahrgäste im Rumpf des Schiffs oder im Maschinenraum. Wir sind ganz nah dran und fühlen uns wie Schiffsfahrer.

Museum Bremerhaven

Fotograf: Pierre Wilde

Das U-Boot aus Kriegszeiten finde ich furchteinflößend. Wie kann jemand so beengt fünf Tage sitzen und schlafen? Ohne zwischendurch aufzustehen? Wie isst er und was macht er, wenn er auf die Toilette muss?

U-Boot

Fotografin: Elischeba Wilde

Eine Gänsehaut bekomme ich beim Tagebuch eines Passagiers, der beim Untergang der „Pamir“ ums Leben gekommen ist.

Die Pamir sank 1957 in einem Hurrikan – 80 der jungen 86 Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben. Ich sehe zahlreiche originale Zeitungsartikel, die über den Untergang berichten.

Schifffahrtsmuseum für Kinder

Fotografin: Elischeba Wilde

Schiffsfahrten waren absolut kein Zuckerschlecken. Wir kennen es oben an Bord hell, luftig und erholsam. Sonne tanken und aufs Meer schauen.

Schiff auf dem Biggesee

Fotograf: Pierre Wilde (Biggesee)

Aber die Realität der Besatzung war komplett anders. Im Museum nehmen wir Tuchfühlung mit dem Heizraum. Und erfahren von schlechten Arbeitsbedingungen.

Bei großer Hitze, Staub und Lärm schleppte der Trimmer immer wieder die Kohlen heran. Um den Kessel zu befeuern und fortwährend von Schlacken und Asche zu befreien.

Einige Dauerausstellungen – wie über den Grönland-Walfang – werden gerade renoviert. Im Frühling 2018 ist die Fertigstellung geplant.

SeeStadtfest Bremerhaven

Fotografin: Elischeba Wilde

Draußen glitzert die Sonne aufs fröhliche SeeStadtFest 2017. Das fröhliche Treiben zieht uns auf die Straßen. Wir hören Soul von der Küste – vermischt mit begeistertem Kinderkreischen.

Gäste erzählen uns, dass es am Vortag ein herrliches Feuerwerk über dem Hafen gab. Wow – da haben wir etwas Cooles verpasst.

Boot fahren Kirmes

Fotografin: Elischeba Wilde

Um Stress zu vermeiden schlagen wir Mini Chefin und Mini Chef einen Deal vor. Jedes Kind darf sich drei Attraktionen aussuchen. Danach ist Schluss.

Immerhin sind die Angebote der Kirmes nicht besonders günstig. Leon wählt Wasserrad, Bootsfahrt und Kids Bungee-Jumping für jeweils fünf Euro. „Mama, ich bin größer als ein Dinosaurier“ ruft er laut, während er angeschnallt auf dem Trampolin in die Höhe saust.

Bungee Jumping for Kids

Fotografin: Elischeba Wilde

Emily fährt dreimal auf dem Karussell. Mit Kutsche, Pferd und Elefant – alles Pink und zuckersüß.

Der Spaß macht hungrig. Ich probiere einen vegetarischen Döner mit Seitan. Schmeckt ähnlich wie Fleisch – allerdings mit einem Herz für Tiere. Lecker!

SeeStadtFest 2017

Fotografin: Elischeba Wilde

Als Dessert gönnen wir uns original holländische Poffertjes – das sind kleine Pfannkuchen. Mit süßen Erdbeeren und weißer Schokolade.

Außerdem genießen wir Sahneeis und die mediterrane Stimmung am Hafen.

SeeStadtFest Bremerhaven 2017

Fotograf: Pierre Wilde

Abends geht es zurück in den Seepark Burhave. Du möchtest eine gepflegte Ferienanlage mit einem riesigen Kinderangebot? Dann schau zeitnah auf meinem Mamablog vorbei. Ich werde dir von unserer Unterkunft berichten.

Bye und liebe Grüße aus Butjadingen von Elischeba

Offenlegung: Danke an den Seepark Burhave für die Logis und an das Schifffahrtsmuseum für die Einladung zwecks Recherche (Pressereise)

Adressen

Deutsches Schifffahrtsmuseum

Hans-Scharoun-Platz 1
27568 Bremerhaven

Tel. +49 (0)471 482070

Website

Seepark Burhave

H & P Touristik GmbH
Seepark Burhave 12
Reetdachhaus 2

26969 Butjadingen

Website
 

5 Kommentare zu Ausflug nach Bremerhaven – Schifffahrtsmuseum und SeeStadtFest 2017

  1. Wie immer total klasse – man ist mit dabei 😉

  2. Liest sich nach einem tollen Tag – auch wie immer richtig tolle Fotos!

  3. So tolle Sommer-Fotos mit so viel Sonne!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*