News Ticker

Spartipps für den nächsten Urlaub

Ach du Schreck. Kann es sein, dass Reisen jedes Jahr teurer werden? Wir Deutschen sind laut einer aktuellen Statistik dafür bekannt, dass wir als letztes beim Urlaub sparen. Denn wir lieben das Reisen! Auf diesem Gebiet bin ich selbst wohl auch „typisch Deutsch“.

Manchmal scheinen Hotel- und Flugpreise jährlich drastisch anzusteigen – das Gehalt wird aber (meist) nicht automatisch erhöht. Für unseren dreijährigen Leon musste ich kürzlich bei einer Airline den gleichen Preis zahlen, wie für uns – ein wenig erschrocken habe ich das hingenommen.

sandals

Jetzt sind Sparfüchse an der Reihe. Wie können wir denn günstig verreisen?

Wer mit dem Auto reist, der kann sich zum Beispiel für unterwegs vorher ein paar Brote schmieren – das Essen am Autobahnrastplatz ist häufig teuer und meist gar nicht mal gut.

Gerade eine mehrköpfige Familie müsste für hungrige Kindermägen tiefer in die Tasche greifen. Auf der Parkbank den Picknickkorb auszupacken macht nebenbei noch Spaß – wir stecken gern Bananen und Müsliriegel ein – die sind lecker, sättigen gut und geben neue Energie. Da ich zu Hause sowieso viel Leitungswasser trinke, habe ich unterwegs einen Behälter dabei, den ich immer wieder mit neuem Leitungswasser auffüllen kann.

supermarktcapesterel6

Wir versuchen unser Auto vor jedem Trip noch mal vollzutanken – denn an der Autobahn kosten Benzin und Diesel gleich einige Cent mehr – auch das kann sich summieren.

Zugegeben – ich liebe „All Inklusive“ Urlaub. Es ist einfach herrlich entspannt, mal keine schweren Einkaufstüten zu schleppen, sich keine Gedanken darüber zu machen, was gegessen wird (und wer was nicht mag), nichts klein schnipseln und sich einfach an den gedeckten Tisch setzen.

Allerdings möchte ich am Buffet auch eine gewisse Qualität haben – und die hat ihren Preis.

sauleckeresbuffet

Gerade für Familien mit Kindern bieten sich Ferienhäuser mit Selbstverpflegung an. Ich habe für euch bereits einige getestet – hier ein paar Beispiele:

Was nicht so mein Ding ist, aber bei vielen Abenteurern und Sparfüchsen total beliebt ist: Campingurlaub.

Ich kann euch zwar hier nicht aus eigener Erfahrung berichten, möchte aber auf einige Beiträge hinweisen:

borikfisch

Eine Bekannte, die noch keine Kinder hat und sich recht spontan frei nehmen kann, bucht regelmäßig bei „urlaubsguru“ – allerdings hat sie dann kein festes Ziel.

Sie schaut einfach wo es gerade Schnäppchen gibt und fährt mit gepackten Koffern hin. Spannende Sache. Kürzlich war sie mit dem Reisebüro 2.0 für unter 300 Euro für eine Woche auf Ibiza. Das Hotelzimmer sei zwar klein gewesen, aber das Hotel freundlich, sauber und schön. So viel kostet woanders wohlmöglich allein der Flug.

oasecp

Im Urlaub selbst habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich „wegen der schönen Stimmung“ schneller mal Geld ausgebe als zu Hause. Besser ist es, sich zu fragen, ob man diese Souvenirs wirklich braucht – oder ob der Kitsch zu Hause in der Tonne für Fehlkäufe landen könnte.

Welche Spartipps habt ihr? Fakt ist: Wo ein Wille ist, da ist (meist) auch ein Weg. Es gibt noch viele Möglichkeiten – zum Beispiel mit anderen Familien in den Ferien die Häuser zu tauschen.

Wir brauchen also nicht allzu traurig sein, wenn der Urlaub teurer wird. Nur ein bisschen anders planen.

Bis bald wieder und liebe Grüße von Elischeba

Photo Credits: Elischeba und Pierre Wilde

 

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Spartipps für den nächsten Urlaub | LilaFine.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*