News Ticker

Reisen mit Kleinkindern – Erfahrungen und Tipps

Er war bereits zwei mal in der Türkei, auf Teneriffa und auf Ibiza, ist quer durch die Niederlande gereist, war in Norddeutschland und auch schon im heimischen Süden. Ich erzähle dir von meinem heiß geliebten Söhnchen Leon – 20 Monate jung und bereits vier Mal im Flieger gesessen.

Die eine Mutter mag es cool finden. Andere Eltern sorgen sich darum, ob so viele Reisen nicht Stress für ihre Liebsten sind. Ob die Kids nicht zu sehr aus dem gewohnten Rhythmus gerissen werden.

Und dann gibt es wiederum kinderlose Paare, die mir schreiben, dass sie unsicher sind, ob sie überhaupt Nachwuchs in die Welt setzen sollen, weil sie nicht auf ihre tollen Touren verzichten möchten. Und genau diese bekommen durch meine Erfahrungen einen Lichtblick. Reisen ist durchaus auch mit Kids möglich. Anders eben. Aber mindestens genauso lustig und spaßig.

kussbaby

Ich bin folgender Meinung: Happy moms have happy kids. Bist du eine Reiseratte – und ja du bist eine – sonst wärest du nicht auf meinem Blog gelandet – dann brauchst du das Gefühl von Ferne, Meer, Strand und Sand  – auch mit Kids.

Du magst lernen, dass die größten Freuden im „kleinen“ zu finden sind, aber du bleibst trotzdem die gleiche wie vorher. Oder der gleiche – wenn du als Mann Papa wirst. Und das ist auch gut so!

Ich habe festgestellt, dass reisen mit Leon total stressfrei sein kann, wenn ich ein paar Dinge beachte:

  • die Flugzeiten sollten kinderfreundlich sein. Muss es wirklich bereits um drei Uhr nachts los gehen? Kann man nicht am Folgetag den Flug um neun Uhr morgens buchen?
  • den Mittagsschlaf einzuhalten ist sehr vorteilhaft. Weckst du ein Kleinkind vorzeitig, dann mag es den ganzen Tag quengelig sein. Aber ein kleiner Trost: In der Regel pennen unsere Liebsten überall. Auf dem Schiff, im Flugzeug, während der Städtetour im Buggy oder im Reisebus.

fuehrung

  • Kleine Rituale – zum Beispiel vor dem Einschlafen – auch im Urlaub beibehalten. Das bringt Vertrautheit
  • Reisen innerhalb Europas sind in der Regel verträglicher für die Kleinen, als der Elefantenritt durch den Dschungel Vietnams oder die Autosafari in Afrika.
  • Ein gutes Hotel mit wettersicherem Indoor-Spielplatz, Babybecken oder Kinderbetreuung beschäftigt die Zwerge und gibt den Eltern Freiräume
  • Zwischenübernachtungen auf langen Autofahrten bieten nicht nur Erholung für die müden Beine der Eltern, sondern tun auch den Wonneproppen gut.

essencalapada

  • Vorsicht bei Eiswürfeln, Mayonnaise und Speiseeis – Bakteriengefahr und Durchfallerkrankungen drohen. Das Buffet in der gehobenen Hotelanlage mag für den Magen der Kleinen verträglicher sein als das „Local Food“ im Straßenrestaurant.

Meine Erfahrungen im Flugzeug mit Leon habe ich euch hier zusammengestellt und Tipps zugefügt:

Mein 20 Monate junger Leon scheint so drauf zu sein wie ich: Gut gelaunt zu Hause – hervorragend auf Reisen. Bis jetzt hatte er nach jedem Trip einen Entwicklungsschub. So viele neue Eindrücke fördern. Nach unserer letzten Türkeireise hat er sogar plötzlich ein bisschen englisch gesprochen. Aufgeschnappt vom Hotelpersonal und meinen Gesprächen mit anderen Gästen.

meer

Vor unserer letzten Tour hatte ich Mitte Januar 2014 einen ganz komischen Infekt. Meine Füße waren vorne angeschwollen und ich habe mich total geschlaucht und grippekrank gefühlt.

Fast zwei Wochen lang. Medizin? Nein! Ab in die Sonne und ich war ganz rasch wieder topfit. Wenn uns Großen die Sonne und das Meer gut tun, dann doch bestimmt auch unseren Kids. Vorausgesetzt man beachtet ein paar Dinge – wie oben geschrieben –  dann kann die Reise so richtig toll werden.

fliegenunterzwei

Immerhin reisen Kids unter zwei Jahren gratis auf dem Schoß der Eltern mit. Auch Hotels berechnen häufig noch nichts für die Zwerge. Selbst wenn die mehr rein stopfen als manch Erwachsener. Mein Leon ist ein kleiner Gourmet und liiebt gute Hotelbuffets genau so wie seine Mama 😉

Hast du Kids? Wie waren deine Urlaube mit Nachwuchs? Freue mich auf dein Feedback.

Somit ein schönes Wochenende und bis zum nächsten Mal.

Elischeba

 

8 Kommentare zu Reisen mit Kleinkindern – Erfahrungen und Tipps

  1. Alle Achtung… ich will ja kein Miesepeter sein, aber Mutter Erde freut sich nicht gerade über diese Flugbilanz… 🙁
    Vielleicht sind Reisen mit anderen Beförderungsmitteln oder ein Ausgleichsprogramm ja eine Alternative für dich/euch?! 🙂

    http://www.geo.de/reisen/reisewissen/8447-rtkl-der-umwelt-zuliebe-bussgeld-fuers-fliegen

  2. Auto finde ich bequemer – kann man viel mehr mit nehmen und öfter Pause machen 😉

  3. Janas Reisefieber // 3. Februar 2014 um 11:00 // Antworten

    Ich bin zwar keine Mama, beobachte aber immer häufiger, dass auch schon die ganz Kleinen über einiges an Flugerfahrung verfügen. Reisen mit Kids – ein neuer Trend?

    Ich denke, Urlaub mit Kindern ist gut möglich und durchaus positiv zu bewerten, wenn man nicht unbedingt in die entlegensten Gebiete reist und man etwas Organisationstalent besitzt. Kurze Reisen bringen viele neue Weltbilder und bilden – nicht nur die Großen.

  4. Sehr erfrischendes Blog mit tollen Fotos.

  5. Hab auch diesen Service schon mal erlebt bei unserer Türkeireise mit Phoenix-Yachting . War echt sehr angenehm für die kleinen und als Elternteil war´s auch klasse.
    LG

  6. Hallo,
    eine tolle Zusammenstellung. Vielen Dank für diese Tipps für das Verreisen mit Kindern. Werde sie mir auf jeden Fall merken.

    Grüße
    Werner

  7. Hallo,
    Ich finde das sehr toll, dass du sehr viel mit deinem Kind unternimmst und dir deswegen auch nicht die Lust am reisen nehmen lässt.
    Ich habe mich nie getraut mit meinen Kindern, als sie noch kleiner waren, so eine weite Reise zu machen. Da kamen mir in erster Linie Familienhotels im eigenen Land in den Sinn. Also alles was man mit dem Auto mit einer nicht allzu langen Fahrt erreichen kann. Da ist man irgendwie unabhängiger, kann mal eine Pause machen, sich die Füße vertreten oder etwas essen.
    Dennoch hast du meine Bewunderung, hätte ich diese Tipps früher gelesen, hätte ich mich vielleicht auch in den Flieger gewagt mit den Kleinen 🙂
    Lg, Sandra

  8. Hallo,
    wow, das sind tolle Reisen mit einem kleinen Mann. So weit haben wir uns mit unseren Kleinen auch noch nie getraut. Nur bis Italien, auf den Gassenhof Ridnaun. Der Urlaub dort war jedoch wunderschön und eine tolle Erfahrung für die Kleinen. Das Hotel bot verschiedene Pools zum Spielen und Planschen, geführte Wanderungen und wenn die Kinder einfach nur so im Grünen spielen wollten, mussten sie auch nur aus der Tür gehen. Da das Hotel einen eigenen Wellnessbereich hat, war es problemlos möglich, Kinderspaß und Wellness für die Eltern unter einen Hut zu bekommen. Ich kann den Gassenhof wirklich empfehlen. (http://www.gassenhof.com)

    Gruß,
    Sabrina

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Reisen mit Kind - Blog - Auf nach Mallorca GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*