News Ticker

Wasserschaden und Stress vor der Reise – der erste Tag ist eh oft doof

Endlich. Endlich. Endlich alles gepackt. Jetzt nur noch das ganz Zeug ins Auto schleppen. Sicher wird selbst unser – eigentlich recht geräumiger – Kombi fast platzen bei all dem Inhalt.

Zig Klamotten, Utensilien, Kinderwagen und diesmal auch `ne Menge Futter. Wie packt eine fünfköpfige Familie für einen Urlaub mit Selbstverpflegung? Wahrscheinlich hat deren Mama nicht zu jedem Outfit die passenden Schuhe dabei.

packstress

Na ja. Genug Stress – gleich sitzen wir im Auto und können entspannen. Wir sind viel später dran als eigentlich geplant. Mein Mann Pierre hatte noch einiges zu erledigen und ich hatte mir plötzlich eine krasse Nackenverspannung eingefangen.

Hab mich wie ne Oma gefühlt und konnte nicht – wie sonst – mit Leon wild herumtoben. Mein Mann Pierre hat die sehr gute Idee, die Mülleimer runter zu bringen. Klasse, dann kann es ja danach endlich los gehen. Denke ich, bis ich ihn durchs ganze Haus fluchen höre. Was ist jetzt los?

huch

Mülleimer hingeflogen und der Inhalt die Treppe runtergerollt? Wäre beim überfüllten Windeleimer nicht wirklich spaßig. Schlimmer. Der Keller steht unter Wasser. Mit lauter schmierigem Inhalt – wollt ihr alles nicht wirklich so genau wissen.

Schwiegervaters Waschraum schwimmt im Inhalt der Toilette. Man findet sein Klo, wenn man dem Geruch folgt. Hilfe! Schlechter könnte das Timing nicht sein. Wasserschieber bei den Nachbarn ausleihen und Klempner anrufen. Statt gegen Mittag fahren wir abends los.

Wir sind nun mitten in Holland angekommen und angetan von der gehobenen Ausstattung unserer Ferienwohnung. Doch genießen kann ich hier noch nix. Der erste Tag ist manchmal eh oft was doof. Müsst ihr auch erst mal richtig ankommen und eine Nacht gut schlafen? 

Morgen sieht alles schon besser aus. Ich wünsche euch ein tolles Wochenende und sende liebe Grüße aus der Provinz Drenthe. Wo wir genau sind und was wir hier machen verrate ich euch beim nächsten Mal und auf dem Mamablog.

Herzliche Grüße von Elischeba

 

3 Kommentare zu Wasserschaden und Stress vor der Reise – der erste Tag ist eh oft doof

  1. „man findet sein klo wenn man dem geruch folgt“ ich lach mich schlapp 😉 elli so kennt man dich !!!

  2. Ich hoffe, du kannst trotz des unerfreulichen Erlebnisses vor der Abreise den Urlaub genießen.

    Zu deiner Frage: Wenn ich (wie in jedem Sommer) an die Ostsee fahre, beginnt die Erholung, sobald ich aus dem Auto steige. Ich laufe dann so bald wie möglich zum Strand, um das Meer zu begrüßen und habe in diesem Moment schon den Alltag und den eventuellen Stress der Anreise hinter mir gelassen.

    Wünsche euch schöne Tage in Drenthe!

    https://www.wasfuereintheater.com/

  3. au weia so was würd mir auch noch grad fehlen vor dem urlaub 🙁

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*