News Ticker

Schicke Berliner Restaurants auf dem Wasser

Kooperation_CalibriEin Gastbeitrag von Elena Nunn

Von Zeit zu Zeit muss man sich mal etwas gönnen, und nichts ist schöner als ein netter Abend in einem schicken Restaurant mit gutem Essen.

Aber schon wieder zu dem Italiener um die Ecke gehen oder zu dem Spanier, wo es die leckeren Tapas gibt? Warum sein Essen nicht mal auf dem Wasser und mit einem wunderschönen Ausblick genießen? Sich wie im Urlaub fühlen, nur direkt vor der Haustür. Genau das bieten unsere fünf ausgewählten Restaurants.

Restaurantschiff

Foto Flickr: Alexander Johmann

Das Patio Restaurantschiff

Das Patio Restaurantschiff an der Bärenbrücke in Moabit ist zentral gelegen in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs. Das Schiff bietet zwei Sonnendecks, einen rings um das Schiff führenden Balkon sowie einen Raum unter Deck mit großen Fensterfronten, die einen freien Blick aufs Wasser geben.

Für eine gemütliche Atmosphäre sorgt der Kamin und durch die westliche Ausrichtung des Schiffes hat man einen schönen Blick auf den Sonnenuntergang. Auf der Speisekarte des Patio stehen vor allem Fisch- und Fleischgerichte aus der Region sowie verschiedene Pastagerichte.

Restaurantschiff Van Loon

Im Urbanhafen liegt das Restaurantschiff Van Loon vor Anker. Die Panoramafenster eröffnen einen wundervollen Blick auf das Wasser. Das Innere des Schiffes ist mit Holz ausgekleidet und es gibt zwei Feuerstellen, die für eine gemütliche Atmosphäre sorgen.

Im Van Loon kann man ausgezeichnet frühstücken und jeden Sonntag findet ein Brunch statt. Die Speisekarte stellt vor allem eine Vielfalt an saisonalen Fischspezialitäten zur Auswahl.

Restaurantschiff “Alte Liebe”

essen auf dem Wasser

Foto Flickr: michael.berlin

Die „Alte Liebe“ fuhr früher einmal unter dem Namen Godeffroy auf der Elbe. Seit 1925 liegt das Schiff am Übergang des Stößensees zur Havel. Die Küche bietet Gästen deftige deutsche und maritime Speisen, vor allem aber Fischgerichte wie Brathering, Räucherlachs, Scholle und Zander. Wer die gesamte Fischvielfalt probieren möchte, bestellt sich am besten eine Fischplatte. Besonders schön ist ein Besuch am Abend, wenn die Sonne über dem Wasser untergeht.

Restaurantschiff Klipper

Das Restaurantschiff Klipper ist ein alter Zweimaster und liegt an der Spree. Wo einst der Laderaum war, befindet sich heute die Küche, die Bar und ein großer Ofen.

Im ehemaligen Mannschaftsquartier ist heute der Gastraum untergebracht. Bei schönem Wetter werden außerdem weitere Tische an Deck aufgestellt. Das Klipper bietet eine reichhaltige Frühstücks- und Mittagstischkarte, sowie eine große Auswahl an Räucherfisch, der im hauseigenen Räucherofen geräuchert wird.

SpreeArche

Die SpreeArche ist eher ein Blockhaus, befindet sich aber dennoch auf dem Wasser. Sie schwimmt wortwörtlich auf der Müggelspree. Das Restaurant hat keine feste Landanbindung; die Gäste werden am Ufer mit einem Floß abgeholt und zum Blockhaus gebracht.

Zwei Sonnenterrassen laden im Sommer zum gemütlichen Kaffee ein, an kälteren Tagen zieht man sich in die gemütlichen Innenräume zurück. Die SpreeArche bietet ein ständig wechselndes Angebot an Fisch-, Fleisch- und vegetarischen Gerichten sowie eine große Auswahl an Kuchen.

Dieser Artikel wurde von Elena Nunn geschrieben. Sie ist in Berlin aufgewachsen und verbringt viel Zeit auf den Berliner Gewässern. Derzeit arbeitet Sie für GoEuro in Berlin. Das Startup erleichtert das Reisen in Europa, indem es Transportangebote miteinander vergleicht und kombiniert.

Disclaimer: Der Artikel ist in freundlicher Kooperation mit GoEuro entstanden.

1 Kommentar zu Schicke Berliner Restaurants auf dem Wasser

  1. da würd ich gern leben 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*