News Ticker

Parasailing: Schreie, Herzklopfen und Glücksgefühle

Sehr witzig. Ich soll nicht so verkrampft in dem Teil sitzen. Locker lassen. Mich entspannen. Mein Herz klopft wie wild, ich zappele rum und halte mich völlig angespannt am Seil fest. So fest, dass ich später Muskelkater in den Armen habe. Und wieder Rufe unten vom Boot: „Relax. Just relax.“

canarywatersports

Ey, leicht gesagt von jemandem, der unter dem Fallschirm Kunststücke machen kann und bereits seinen einjährigen Sohn da dran geschnallt hat. Mahy Marrero – der Inhaber von CanaryWatersports.com ist definitiv entspannter als ich.

ballon

In der Vogelperspektive denke ich an die Worte vom smarten Spanier: Sollte das Seil, das am Boot befestigt ist, reißen, so würde ich mit meiner Schwimmweste und dem Ballon ganz langsam und behutsam aufs Wasser sinken – Mahy würde dann gleich mit seinem Boot auf mich zu flitzen und mir helfen. Aha. Na das ist doch schon mal gut zu wissen. Und länger als 15 Minuten würde der Flug doch eh nicht dauern.

canarywatersporst

Nun, Höhenangst und Höhenflüge passen nicht wirklich zusammen. Aber bist du Journalistin musst du alles ausprobieren. Du springst über deinen Schatten und du erfährst nach Schreien und Herzklopfen Glücksgefühle. Und wenn du dich trotz Schiss auf das Teil traust, dann kannst du auch richtig stolz auf dich sein.

wassersport

Ich habe Angst nach hinten raus zu rutschen, wenn ich die Arme frei mache. Völlig unbegründet natürlich. Müsste ich jetzt in der Höhe für Germanys next Topmodel posieren, würde ich bei dieser Challenge gnadenlos durchfallen und von Heidi Klum die Worte hören: Ich habe heute kein Foto für dich.

canarywatersport

Mir ist schlecht und ich will wieder Boden unter den Füßen haben. Neee – bloß nicht runter gucken Elischeba. Du befindest dich jetzt mehr als 100 Meter über der Wasseroberfläche. Schau auf Puerto Rico. Geradeaus. Schau dir die Schönheit an. Genieße das Gefühl von Weite. Von Freiheit. Und sei stolz auf dich. Du hast dich getraut!

maritnhelmersluft

Auf einmal ist es geil da oben. Ich fühle mich unwohl und saugut gleichzeitig. Krass. Parasailing kann man nicht beschreiben. Parasailing musst du erleben. Es nimmt dich gefangen.

pa2

Parasailing zeigt dir die Welt von oben und du fühlst dich wie ein Vogel. Wenn du aufhörst du denken … darüber, dass das Seil reißen könnte oder über den Bügel, der nicht richtig sitzen mag … wenn du nur noch genießt und dich fallen lässt … dann ist es GEIL …

Viele Grüße aus Gran Canaria und liebe Grüße von Elischeba

Disclaimer: Danke für die Pressereise – Fotos von Martin Helmers (Luftaufnahmen) und Alex Kempa

 

10 Kommentare zu Parasailing: Schreie, Herzklopfen und Glücksgefühle

  1. Netten Gruss zurück aus Italien ….Gerwin

  2. puh das hätte ich mich nicht getraut … und auch als Journalistin nicht gemacht 🙂 zwingen können die einen ja nicht 🙂

    • hat mich auch Überwindung gekostet, Mia … aber ich bin froh, dass ich`s gemacht habe 🙂

      versuch`s doch einfach mal …. man kann immer noch ein Zeichen geben, dass man wieder runter will …

  3. die Augen strahlen zwar, aber die Arme halten sich so verkrampft an der Halterung fest, dass die Muskeln zu sehen sind 🙂

    sähe bei mir aber auch nicht anders aus – Respekt!

  4. elischeba ich finde deine reiseseite so toll ich bin erst 16 und kann nicht so viel reisen (kein geld) aber durch dich erlebe ich das alles mit – danke!

    • Och was bist du süß … mit 16 war ich auch „nur“ im Schwarzwald und Frankreich gewesen … das kommt noch mit den Reisen! ich wünsche dir alles Liebe und Gute, Bienchen!

  5. wolkenlos war der Himmel ja nicht gerade

    schönes blog – weiter so

  6. das wäre gar nichts für mich 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*