News Ticker

Bungalow Bay vor der Insel Racha Yai

Hallo liebe Leser,

als Reise-Journalistin fürs SeaStar Magazin und leidenschaftliche Moderatorin darf ich die Kandidatinnen des Model-Events „SeaStar Discovery“ in Thailand begleiten und berichte heute von einem neuen und sehr spannenden Tag: die Tauchpremiere mitten im Meer für die mutigen Kandidatinnen Alexandra Luse, Katrin Neukam, Bettina Hartkopf und Bengisu Cakaroglu.

Aqualung Boot

Fotograf: Martin Helmers

Ein bisschen nervös und voller Spannung sitzen die Mädels auf der Similan Queen und lassen sich in der Sonne brutzeln. Sie genießen die anderthalbstündige Fahrt mit wenig Wellen und schöner Aussicht. Spencer von All4Diving erklärt ihnen zusammen mit seiner Frau Katrin, was sie erwartet. „Racha Yai“ würde die schöne Insel heißen, welche sie heute anfahren. Zuerst werden sie die Nordseite des Spots „Bungalow Bay“ erkunden und nach einem leckeren Mittagessen die Südseite.

„Ihr braucht euch keine Sorgen zu machen“, erklärt das Ehepaar Felton. „Wir fahren eine große Bucht mit mehreren Tauchplätzen an, welche für neue Taucher gut geeignet sind, da wir eine gesicherte Tiefe von 12 Meter und wenig Wellen haben“.

All4Diving Phuket

Fotograf: Martin Helmers

Außerdem wird den Mädels erklärt, dass sie unter Wasser nichts anfassen dürfen und dass man Tiere nicht füttert. Aber was macht man, wenn man trotzdem ganz viele Fische hautnah um sicher herum erleben möchte? „Window Shopping“ nennt der Engländer Spencer seine goldene Regel. Ich muss plötzlich auflachen und frage ihn, wie er denn auf so einen Namen gelangt.

„Ganz easy, Elischeba. Wie beim Einkaufen ist Gucken durch die Scheibe erlaubt, aber anfassen verboten.“ Die Fische zieht er auf andere Weise an und zeigt den Mädels, wie das geht: mit dem Atemregler Blasen ins Wasser pusten und dadurch Fische anziehen. Wow – da haben wir etwas dazu gelernt. Und ja: es klappt tatsächlich!

Aqualung

Fotograf: Martin Helmers

So – angekommen! Los geht`s. Spencer entscheidet sich dafür, mit Alex und Bengi zu tauchen, während sich Katrin die beiden anderen SeaStar Girls schnappt. Mit dem Schritt nach vorne geht es ab ins Meer. Die Nordseite wird aus gutem Grund für den ersten Tauchgang ausgewählt: All4Diving passt die Spots den Schülern an – bei den sandigen Korallenfelsen kann man weniger kaputt machen, als bei anderen Tauchplätzen. Die wenigsten Anfänger können eben perfekt tarieren.

Seastar Models

Fotograf: Martin Helmers

Leider ist die Sicht nicht so gut wie sonst, aber die Mädels machen sich bestens unter Wasser. „Andere Tauchlehrer haben hier bereits Mantas, Rochen und Walhaie gesichtet“, machen uns die Tauchlehrer bei einem leckeren Mittagessen doch ein bisschen neidisch. Ich selbst habe von einem Taucher erfahren, dass gelegentlich Leopardenhaie gesichtet wurden.

Während die SeaStar Girls thailändische Köstlichkeiten bei salzigem Meereswind genießen, werden sie an den theoretischen Unterricht ihres Tauchscheins erinnert. Die Service Marker und Bojen sollte man immer dabei haben. Es sei schon vorgekommen, dass Taucher ohne diese Requisiten in einer Höhe von weniger als fünf Metern von Boten verletzt oder getötet wurden.

all4diving poster

Fotograf: Martin Helmers

Doch hier ist für Sicherheit gesorgt und es kann wieder ins Wasser gehen! Racha Yai bietet generell eine große Auswahl von harten und weichen Korallen sowie viele Federsterne, Kugel- und Feuerfische. In den tieferen sandigen Gebieten entdecken Taucher Aale und blaue gepunktete Strahlen.

Der zweite Tauchgang ist eine harte Prüfung für die Kandidatinnen. Plötzlich werden durch ziemlich kaltes Wasser Sandströme aufgewühlt, so dass der Guide Schwierigkeiten hat, die sehr nahe liegenden Felsen zu erkennen. Aber wir schaffen es trotzdem gut an die Oberfläche und tauschen uns aufgeregt über unsere Erlebnisse aus. Was für ein Abenteuer unter Wasser – wir sind gespannt auf morgen.

Sonnige Grüße von Elischeba

Fotograf: Martin Helmers

 

5 Kommentare zu Bungalow Bay vor der Insel Racha Yai

  1. bin auf die Fortsetzung gespannt 😉 toller Artikel, meine Favoritin ist die Rothaarige!

  2. Tauchen würde ich echt auch mal gerne, traue mich nur nicht so wirklich 😉

  3. Muss jetzt endlich mal meinen Tauchkurs machen, wenn man doch solch bezaubernden Geschöpfen begegnet 😉

    http://www.photoservice-vergleich.de

  4. Sehr netter Beitrag. Da bekommt man(n) glatt Lust auf nen Tauch-Urlaub 🙂 Lg Isy

  5. Ich wünschte so sehr, mit dieser Tauchen Team sein 🙂

    http://www.crocedimalta.info/de/ort

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*