News Ticker

Cork City Tour – Goal und Old English Market

PressereiseWow! Ein Blick von unserem Balkon und das Herz schlägt höher. Sonne!

Wir entscheiden uns für eine Cork City Tour mit dem Doppeldeckerbus. Bei den sogenannten „Hop On / Hop Off“-Touren kann man bequem die zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt mit den 25 Brücken anschauen.

Die Tickets gelten den ganzen Tag – Gäste können nach Belieben ein- und aussteigen und eine Menge Flexibilität genießen.

corkcl_600x395

Fotograf: Pierre Wilde

Wir starten an der Grand Parade gegenüber dem Tourist Office und fahren an der St. Finnbarr-Kathedrale vorbei.

Dann erfahren wir, dass wir mit unserem Hotel eine gute Wahl getroffen haben, denn die freundliche Stimme aus dem CD-Player erklärt, dass das Clarion Hotel Cork City hier zu den Besten der Stadt gehört. Das können wir nur bestätigen, denn wir genießen unseren Aufenthalt im modernen 4-Sterne Stadthotel am malerischen Fluss Lee.

Mit dem Bus geht es am Butter Museum vorbei Richtung Cork City Goal. Das prächtige Schloss-ähnliche Gebäude erscheint uns typisch irisch – also entscheiden wir uns für einen Stopp. Wir betreten die hohen Mauern und das Gebäudeinnere.

Es handelt sich um ein Gefängnis aus dem 19. Jahrhundert, welches beinahe eine authentischere Ausstrahlung hat, als mir recht ist. Irgendwie fühlt sich der Gast für ein paar Momente so, als wäre er selbst eingesperrt. Die Zellen mit lebensgroßen und sehr echt wirkenden Wachsfiguren inklusive der Soundeffekte wirken erstaunlich lebendig.

Da ich selbst gerade schwanger bin, erschaudere ich innerlich, als ich eine junge Frau sehe, die im Gefängnis ihr Baby stillt. Es handelt sich um Nachbildungen von wahren Geschichten, welche man in seiner Sprache im Rahmen einer individuellen Soundtour verfolgen kann. Ich finde es erschreckend, dass all diese Personen für kleinere Dinge wie Diebstahl so harte Strafen erhalten haben. Immerhin haben sie häufig aus bitterer Armut gestohlen.

In unserem Flyer erfahren wir, dass manche Gäste in einem düsteren Raum einen Geist gesehen haben. Neugierig wie ich bin, schaue ich hinein. Huch. Neee, oder? Ich sehe ein weißes Etwas – wie aus dem Nichts erscheint es. Den Trick durchschauen wir schnell – denn ein weißes Stück Stoff wird in regelmäßigen Abständen dezent angeleuchtet. Irgendwie bin ich auch froh, als wir das Gebäude verlassen und unsere Bustour weiter geht.

Old English Market in Cork

Fotografin: Elischeba Wilde

Am Schluss besichtigen wir den alten englischen Markt – diesen empfehle ich allen Cork-Reisenden jedoch eher zu Beginn ihres Aufenthalts. Vor allem für diejenigen, die eine Ferienwohnung mit Selbstversorgung gebucht haben.

Der gemütlich eingerichtete und imposante Old English Market lockt mit unglaublich vielen Leckereien – ob Pralinen, Gebäck, Obst, Gemüse, Käse, irische Spezialitäten, Fleisch und Fisch. Alles ist nett hergerichtet und schön frisch. Als Botschafterin von Fairtrade cotton freue mich darüber, dass so viele Köstlichkeiten aus fairem Handel angeboten werden.

vegetarisches Restaurant in Cork

Fotograf: Pierre Wilde

Außerdem entdecken wir durch Zufall ein vegetarisches Restaurant, welches wir rasch ins Herz schließen. Im Quay Coop sitzen die Gäste auf zwei Etagen in freundlich eingerichteten Räumen mit tollen Gemälden an den Wänden. Die Preise liegen für einen Teller mit drei Varianten bei circa zehn Euro. Die Teller werden an der Theke ausgewählt und selbst zum Tisch getragen. Auch die gesunden Desserts sind extrem köstlich und frisch zubereitet.

Einmal guckt ein Haar vom Koch aus meiner Pizza heraus. Der Besitzer entschuldigt sich zig Male, ich erhalte eine neue Pizza, mein Geld zurück und wir bekommen Getränke aufs Haus. Natürlich war das nur ein Zufall und kann überall mal passieren. Das vegetarische Restaurant, das seinen Sitz über einem großen Bioladen hat, ist insgesamt jedoch sehr sauber, gepflegt und stilvoll. Nicht nur Tierliebhaber fühlen sich dort pudelwohl.

Disclaimer: Danke an das Hotel für die Unterstützung meiner Pressereise

 

4 Kommentare zu Cork City Tour – Goal und Old English Market

  1. Traumreisen-bei-Lena // 22. November 2011 um 13:33 // Antworten

    Ein toller Artikel! Und JAAA – bei Sonne ist Irland schön – wie es überall auf der Welt gilt …. 😉

  2. You need to participate in a contest for among the finest blogs on the web. I’ll advocate this web site!

  3. Atemberaubende Bilder! Bunte Orte, leckeres Essen. Vielen Dank für diesen Artikel!

    http://de.hotelcavalieripalace.com/

  4. Ein toller Artikel von einem klasse Reiseziel!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*