News Ticker

Mit dem Zug von Dublin nach Cork

Tagesbericht vom 5. Oktober 2011

Einen Mietwagen möchten wir erst in Cork buchen – wie kommen wir denn dann von Dublin aus am günstigsten und bequemsten in die zweitgrößte Stadt der Republik Irland? Wir gehen am Vortag zum Bahnhof und möchten uns erkundigen. Dort erhalten wir einen guten Tipp: unbedingt circa 24 Stunden vor Reisebeginn das Ticket im Internet buchen – das wäre total easy und würde nur die Hälfte kosten.

Ticket kaufen

Fotograf: Pierre Wilde

Dass die Dame am Schalter außergewöhnlich freundlich ist, das wundert uns nicht mehr. Iren sind einfach klasse – die euphorisch gute Laune, die mir hier überall entgegen gebracht wird, kann ich aufgrund des regenreichen und grauen Wetters zwar kaum verstehen, aber ich genieße es sehr, so tolle Menschen um mich zu haben.

Dublin

Fotografin: Elischeba Wilde

Wir nächtigen vor unserer Tour eine Nacht im Clarion Hotel Liffey Valley, jedoch sehnen wir uns nach dem Clarion Hotel IFSC zurück. Dort haben wir ein qualitativ hochwertigeres Frühstück und eine wesentlich schönere Lage genossen. Das Liffey Valley ist vom Namen her recht vielversprechend, doch anstatt auf den von mir erhofften Fluss schaut der Gast auf eine extrem laute Autobahn. Mehr Informationen zum zentral gelegenen Hotel IFSC zeigt mein Dublin Film Teil 1.

Elischeba steigt in den Zug ein

Fotograf: Pierre Wilde

Wie uns von der freundlichen Dame empfohlen wurde, buchen wir unser Ticket für 37 Euro pro Nase im Internet. Wow – in Irland kann man sogar die Sitzplätze in Fahrtrichtung reservieren. Mit mehreren Koffern und viel Gepäck in der Hand geht es Richtung Heuston Station.

Im großen Bahnhof gibt es in einem urigen Gebäude die Möglichkeit, noch einmal richtig deftig, aber frisch Mittag zu essen. An einem Automaten geben wir unsere Buchungsnummer ein – die Fahrkarten werden blitzschnell gedruckt – alles läuft spielend einfach. Klasse. Auf die Busse müssen wir häufig lange warten – doch die Züge scheinen hier alle absolut pünktlich zu sein.

Zugfahrt von Dublin nach Cork

Fotograf: Pierre Wilde

Was für satte und intensive Grüntöne! Während der zweieinhalbstündigen Fahrt schauen wir aus den Fenstern und stellen trotz des krassen Regens fest, dass die hügelige Landschaft äußerst malerisch ist. Wir sind bereits sehr gespannt auf die 119.230 Einwohner-Stadt, welche wir als nächstes anpeilen. Eine nette Dame kommt im Zug mit Sandwiches, Kaffee und Getränken vorbei – wer vorher ein Lunchpaket eingesteckt hat, der spart jedoch ein bisschen Geld und mag auch eine bessere Qualität zu sich nehmen.

So – angekommen – der Bahnhof Cork ist erreicht – aussteigen bitte. Er ist beeindruckend – wir sind gespannt darauf, was uns in der Provinz Munster im Süden Irlands erwartet. Ein bisschen Sonne wäre nicht schlecht! Mehr Infos im nächsten Blogeintrag.

Bis die Tage und liebe Grüße von Elischeba

Choice Hotels

 

3 Kommentare zu Mit dem Zug von Dublin nach Cork

  1. great blog and post

  2. Kleine Sünden bestraft (der liebe) Gott sofort.

  3. Halllo liebe Blog-Betreiber, wir sind gerade in Irland im Urlaub und haben etwas zu Cork gesucht und sind hier gelandet. Schöner und hilfreicher Artikel, vielen Dank! Wir haben hier eine schöne Zeit, nur könnte das Wetter ein bisschen schöner sein ;-). Alles Gute von Niki und Tomi

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*