News Ticker

Jubiläumsgala im GOP Varieté-Theater in Essen

PressereiseHallo liebe Leser,

am 13. September 2011 hatte ich die Ehre, bei der Jubiläumsgala des GOP Varieté-Theaters in Essen als VIP-Gast anwesend zu sein. Sehr edel wurden wir in einer erstklassigen Location mit rotem Teppich und prickelndem Sekt willkommen geheißen. Sehr sympathisch fand ich den Sternekoch Nelson Müller, der ebenfalls zu Gast war und mir ein paar Minuten seiner Zeit schenkte.

Nelson Mueller und Elischeba Wilde

Fotograf: Pierre Wilde

Frech und sarkastisch

Nachdem wir dann in einem Festsaal mit romantischen weißen Lämpchen Platz genommen haben, ging es los! Es rockte. Es bebte. Denn Ludger K. mag alles sein, aber definitiv nicht auf den Mund gefallen. Er schaute sich im Rahmen seiner Einleitung um, und meinte, dass heute ganz junge und ganz alte anwesend sind. Gut, die 80-jährigen Ehrengäste, die einen Tisch weiter von mir entfernt saßen, fanden es weniger lustig, bei dieser Bemerkung angeguckt zu werden.

Sekt

Fotograf: Pierre Wilde

Aber er ist eben ziemlich frech und sarkastisch, aber man muss ihn einfach mögen. Ich habe mich total kaputt gelacht und dachte mir zwischendurch, dass ich zwar schön charmant moderieren kann, aber so viele Witze würden mir gar nicht einfallen. Ludger: Respekt!

GOP

Fotograf: Pierre Wilde

Schlüpfrige Witze, aber ziemlich gut

Absolut irre ging es weiter – mit einem coolen Amerikaner aus New Jersey, der ebenfalls den Saal zum Beben brachte. Auf eine unglaublich sarkastische, schlüpfrige und lustige Weise hat er uns mit seinem Dialekt die Unterschiede zwischen Amerikanern und übergenauen Deutschen wiedergegeben. Zum Beispiel musste er erst mal lernen, dass er in unserem Lande auf die Frage „Hey wie geht`s?“ häufig eine medizinische Antwort erhält.

gopkuenstlerin

Fotografin: Elischeba Wilde

Dann haben wir kulinarische Köstlichkeiten genossen. Von eleganten Kellnern mit weißen Handschuhen wurde uns Cremesuppe vom Muskatkürbis mit gerösteten Kernen und Kürbiskernöl gereicht. Auf der Bühne ging es mit tollen Shows weiter – ein erstaunlich gutes Sängerpaar mit Gänsehaut-Wirkung und Künstler, die sich so verbiegen konnten, dass das Zuschauen schon fast weh tat. Aua!

Kaputt lachen musste ich mich, als ein weiblicher Clown meinem Süßen die Hand schüttelte und Pierre Panik in den Augen hatte, da er befürchtete, auf die Bühne gezogen zu werden. Das kann passieren, wenn man einen Platz in der ersten Reihe erhält.

Für den guten Zweck

Pailliard vom Roastbeef auf Rahmwirsing an glacierten Walnuß-Schupfnudeln und Cognacsauce erfreute unseren Gaumen beim nächsten Gang. Auf den Boden der Realität wurden wir zurück geholt, als Direktor Matthias Peiniger dazu aufgefordert hat, für die Welthungerhilfe Lose zu kaufen. Welch` wichtige Worte und wie traurig, dass es Kinder gibt, die nie wirklich satt werden können.

Ein bisschen geärgert habe ich mich über einen etwas arroganten dunkelhaarigen Moderator. Als ich bei ihm ein Los kaufen wollte, da meinte er, dass er für diesen geringen Betrag an seine Assistentin weiter gibt. Jedoch haben mein Schatz und ich vorher schon mehrere Lose gekauft und hatten vor, fast jedes Mal, wenn eine der bildhübschen Damen mit dem Eimer vorbei kommt, ein Los zu kaufen, da dies mehr Spaß macht, als einmal richtig viele zu kaufen. Außerdem zählt jede Gabe, die von Herzen kommt!

dessertgop

Fotografin: Elischeba Wilde

Schöner Ausgang und leckeres Frühstücksbuffet

Mit Creme Brulée von Cocos und Zitronengras an Zwetschenröster endete das Dreigangmenü, während auf der Bühne die letzten Künstler aufgetreten sind. Ihre Bewegungen in Verbindung zur Musik – wow – es war perfekt! Nach einem schönen Abend ließen wir uns mit dem Taxi ins BEST WESTERN Hotel Ypsilon**** in Essen fahren.

Best-Western-Ypsilon-Fruehstueck_5673

Foto: © Best Western Hotel Ypsilon

Am nächsten Morgen fanden wir es richtig schade, dass wir so wenig Zeit hatten. Denn das Frühstücksbuffet war reichhaltig, hochwertig und richtig lecker! Wir haben es zwar zeitlich noch geschafft, viel zu probieren, allerdings in Hektik und Eile. Doch Muße und Ruhe lohnt sich hier! Was das Hotel dazu sagt? Es wirbt mit dem Slogan: „Komm als Gast und geh als Kumpel!“ Yes – da ist was dran!

Alles Liebe von Elischeba

Photo Credits: Fotografen: Pierre & Elischeba Wilde – Models: Elischeba Wilde & Nelson Müller – GOP (zwei Fotos) – das Foto vom Frühstücksbuffet wurde vom Best Western Hotel Ypsilon für diesen Artikel zur Verfügung gestellt

Disclaimer: Vielen Dank an das Best Western Plus Hotel Ypsilon für die Unterstützung (Journalistenkonditionen) – die Gedanken sind wie immer meine eigenen.

 

3 Kommentare zu Jubiläumsgala im GOP Varieté-Theater in Essen

  1. Schöner Artikel, ich mag das GOP auch.

  2. Ich war mal mit meiner Mutter im GOP, die fand die Witze ziemlich unangebracht und war total verlegen die ganze Zeit. Aber meinem Schatz und mir hat`s gefallen 😉 wir fanden die Comedy-Leutchen auch am Besten!

  3. wie eine schöne Frau. Ich frage mich, wie alt sie ist

    http://de.hotelcavalieripalace.com/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*