News Ticker

Liebe Grüße direkt aus Stralsund

PressereiseVorgestern Abend sind wir in Stralsund angekommen – ich möchte euch kurz von meinen ersten Eindrücken erzählen.

Wir übernachten im schönen „Radisson Blu“, welches zur Wellness Oase „HanseDom“ gehört. Unsere Suite besticht mit farbenfrohen Highlights des Meeres. So befindet sich unser Fernseher zum Beispiel in einem großen roten Leuchtturm. Auch die Minibar ist geschickt in diesem tollen Hingucker eingefügt. Bilder an der Wand machen Lust auf weite Seefahrten.

Leuchtturmraddison_468x900

Fotografin: Elischeba Wilde

Sonne satt

heute hatten wir Glück mit dem Wetter – also wurde die Hansestadt gemütlich zu Fuß erkundet. Beeindruckend ist die renovierte Altstadt mit ihren vielen bunten Häusern und historischen Gebäuden.

Boote, Schiffe, Yachten und mediterrane Fischrestaurants – die Stadt hat was. „Wow, siehst Du das Schiff dahinten?“, fragte ich meinen Schatz mit großen Augen. „Hey, das ist ja die Gorch Fock„, erwiderte Pierre ebenso beeindruckt. „Ich wusste nicht, dass das weltberühmte Segelschiff in Stralsund liegt“, fügte er hinzu.

gorchfocksuper_600x399

Fotografin: Elischeba Wilde

Was für eine schöne Überraschung. Für vier Euro pro Kopf kann der Gast drauf steigen, sich wie ein Kapitän fühlen und die Innenräume betrachten. „Ich würde gern die Kabinen der Kadetten sehen“, deutete ich an. Tja, die gab es nicht! Mehr als 80 Hängematten in einem riesigen Raum waren nicht drin. Eben nicht zu vergleichen mit einer Luxus-Seerundfahrt, welche Urlauber in Reisebüros buchen. Wobei das Wohnzimmer des Kapitäns ziemlich relaxend, vornehm und anspruchsvoll aussah.

HanseDom6_600x886

Fotograf: Christian Rödel – H&M: Hansedom Kosmetik – Model: Elischeba Wilde

Apropos Wellness – der Hansedom ist eine Reise wert. Nach dem leckeren Dreigang Menü, das im Rahmen der Halbpension angeboten wird, ging es in die Saunalandschaft. Ich habe mich wie in „1000 und einer Nacht“ gefühlt.

Absolute Entspannung.

Das schöne ist, dass es sich als Kunde eines „Arrangements“ auch mal für eine halbe Stunde lohnt, sich einen Tagesausgang im maurischen Bad oder im Schwitztempel zu gönnen. Bequem, dass ich einfach mit meinem Bademantel – wie hier üblich – vom Zimmer aus in die Wellness-Landschaft gehen konnte.

sauna_600x342

Fotograf: Christian Rödel – H&M: Hansedom Kosmetik – Model: Elischeba Wilde

Morgen steht „ein großer Tag“ im Ozeaneum an. Ich wurde gefragt, ob ich als Mrs. Germany an der Pressekonferenz teilnehmen möchte und als Botschafterin zum Schutz des Schweinswals beitragen kann. Als Taucherin verspüre ich große Liebe zur Welt unter Wasser und fühle mich ihr gegenüber verpflichtet. Deswegen freue ich mich auf einen erlebnisreichen und produktiven Tag.

In ein paar Tagen werdet ihr meinen ausgiebigen Erfahrungsbericht über die Zeit hier in Stralsund in der Rubrik „Europa“ auf meiner Reise-Website lesen können.

Alles Gute wünscht euch

Elischeba

Photo Credits: siehe Bildunterschriften

Disclaimer: Danke für die Pressereise

UPDATE 01. Mai 2010 – LINK zum entsprechenden Blogeintrag auf meiner offiziellen „Mrs. Germany Website“ hier:

http://www.mrs-germany.com/2010/05/01/die-schweinswale-brauchen-unsere-hilfe/

UPDATE 06. Mai 2010 – LINK zum entsprechenden Reisebericht auf meiner „Reise-Website“ hier:

http://www.elischebas-reisen.de/2010/05/06/wellness-wale-und-unesco-welterbe-in-stralsund/

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*