News Ticker

Bye bye Hurghada – Welcome Soma Bay – die grüne Ecke Ägyptens

PressereiseGrüße aus dem Flugzeug …

Während ich euch von meinen zwei erlebnisreichen Tagen in Soma Bay erzähle, sitze ich bereits im Flieger Richtung Düsseldorf.

Mein geliebter Pierre ist unter anderem wegen eines bevorstehenden Schach Turniers bereits am 24. April 2009 nach Hause geflogen.

Er spielt mit Leidenschaft in der NRW Oberliga und ist Mannschaftsführer seines Vereins *stolz guck*.

Mein Krankenhausaufenthalt hat (wie zuvor berichtet) leider die zwölf wunderschönen Tage im stilvollen Hurghada Marriott Beach Resort***** unvermittelt unterbrochen.

Ruine

Fotografin: Elischeba Wilde

Ob beim tollen Buffet oder beim Meerblick von unserem riesigen Balkon – wir hatten viel Freude vor Ort.

Schade nur, dass in Hurghada so viele „Ruinen“, Stacheldrähte und Betonklötze Teil des Urlaubslandes sind.

Das ständige „Gehupe“ in Ägypten hört man übrigens nicht aus dem Grund, weil jede Minute jemand heiratet.

Taxifahrer machen sich auf diese Weise bemerkbar – diese braucht man nie zu suchen.

Marriott

Fotograf: Hotelfotograf des Hurghada Marriott Beach Resort – Models: Pierre & Elischeba Wilde

So gerne hätte ich meinen Schatz einfach nach Soma Bay mitgenommen. Doch neben dem Schach Turnier rief ihn auch die Arbeit zurück nach Deutschland.

Nicht nur mein bester Freund Martin Helmers (gleichzeitig Chefredakteur vom SeaStar Magazin) wartete bereits im Resort „La Résidence des Cascades“ http://www.residencedescascades.com auf mich, sondern auch ein ziemlich straffes Programm.

Das Management und die Direktion hießen uns herzlich willkommen und führten uns persönlich durchs Hotel.

Im La Résidence kann man es aushalten. Ob Golf inmitten einer wunderschönen Grünanlage, Wellness in hervorragendem Ambiente oder eine vorzügliche Küche – das äußerst stilvolle Publikum kommt hier voll und ganz auf seine Kosten.

Moderatorin Elischeba

Fotograf: Martin Helmers – Models: Elischeba Wilde & Robert Fellermeier

Soma Bay ist eine Kombination aus einem Gesamtkunstwerk: Ich würde die Gegend als kleines Dorf bezeichnen, welches aus luxuriösen Hotels in einer netten, künstlich angelegten Grünanlage besteht.

Gespräche mit Gästen haben mir gezeigt, dass wir im besten davon genächtigt haben. Der in der Gegend häufig recht frische Wind sorgt für ein sehr angenehmes Klima.

Nur sollte man für den Abend ein leichtes Jäckchen in den Koffer einstecken. Übrigens: Ich war leider zum falschen Zeitpunkt da: Die Klitschko Brüder sind hier Stammgäste zum Surfen.

Am Telefon habe ich meinem Schatz täglich von diesem herrlichen grünen Flecken Erde vorgeschwärmt.

Süß: Ich sollte ihm besonders detailliert von den kulinarischen Köstlichkeiten berichten. Dort mal Urlaub mit ihm zu machen, wäre echt ein Traum.

Soma Bay Spa

Fotograf: Martin Helmers – Model: Elischeba Wilde

Mist! Die extrem starken Medikamente, die ich im Nile Hospital in Hurghada mitbekommen habe, führten zu Hautausschlag.

Deswegen musste ich beim Fotoshooting / Video-Dreh im wunderschönen Thalassobecken des Hotels ein wenig schauspielern vor der Filmkamera.

Meine Haut juckte im heißen Salzwasser ziemlich stark. Schön, dass wenigstens mein Gesicht vom roten Punktemuster verschont blieb.

Diese zwei Fotos brauchte ich nicht zu „retuschieren“ – glücklicherweise ist der Ausschlag auf den Bildern einfach nicht zu sehen.

Martin Helmers scherzte gestern Abend beim Abschied: „Pierre hat mir eine halbe Leiche übergeben und ich bringe ihm wieder einen halben Menschen zurück.“

Drei Tage Intensivstation und harte „Drogen“ hauen nun mal rein. In einem vorherigen Blog Eintrag habe ich davon erzählt und gehe die nächsten Tage auch noch auf Neuigkeiten ein bezüglich der Ursachen in diesem Zusammenhang.

Auch Erkenntnisse einer ägyptischen Ärztin, die in Deutschland studiert hatte, waren äußerst aufschlussreich. Diese sind für Ägypten Urlauber allgemein sehr wichtig, deswegen schreibe ich im nächsten Blog Eintrag garantiert davon.

Elischeba in Soma Bay

Fotograf: Martin Helmers – Model: Elischeba Wilde

Cool! Noch zwei Stunden und dann schließe ich mein Mausi wieder in meine Arme. In den nächsten Tagen erzähle ich euch dann auch noch von meinem Fotoworkshop für Panasonic in Hurghada mit einer netten Gruppe von Redakteuren. Dort war ich vom 26. bis zum 30. April 2009 als Model und Fotografin tätig – Infos folgen.

Also bis bald wieder!

Elischeba grüßt aus der Condor Maschine

Photo Credits: Fotografen: Hotelfotograf des Hurghada Marriott Beach Resort, Martin Helmers, Elischeba Wilde – Models: Pierre & Elischeba Wilde sowie Robert Fellermeier

UPDATE: Hier gibt`s den passenden Film:

 

4 Kommentare zu Bye bye Hurghada – Welcome Soma Bay – die grüne Ecke Ägyptens

  1. Toller Film, den kannte ich schon und habe ihn jetzt noch mal geguckt!

    ANJA

  2. Hach Elischeba, das macht so richtig Sehnsucht nach dem nächsten Sinai-Urlaub, es ist imemr eine Freude hier nizulesen, du bist einach die genialsten bloggein diem ich kenne.
    Auf lange weitere Freundschaft!!!

  3. Und ohne Tippfehler:
    Hach Elischeba, das macht so richtig Sehnsucht nach dem nächsten Sinai-Urlaub, es ist immer eine Freude hier mitzulesen, du bist einfach die genialsten bloggerin die ich kenne.
    Auf lange weitere Freundschaft!!!

  4. macht Lust auf Soma Bay … wir überlegen im Winter weg zu fliegen, in die Sonne, und überlegen auch, ob Ägypten gerade gefährlich ist oder nicht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*